Austausch zum Thema Herdenschutz vor Wölfen

Das Thema „Möglichkeiten zur Wolfsabwehr“ stand am 30. April 2019 im Fokus eines Austauschs zwischen Politik, Praxis und Fachleuten. 
 
Zu Besuch bei der Albert Kerbl GmbH in Felizenzell/Buchbach waren die Bundestagsabgeordneten Artur Auernhammer (CSU) und Carsten Träger (SPD) sowie der Schafhalter Robert Lechner (Vorsitzender der Erzeugergemeinschaft Bayerischer Schafhalter), und Jürgen Lückhoff (Vorsitzender der Vereinigung Deutscher Landesschafzuchtverbände, VDL). Gemeinsam wurden die Probleme rund um das Thema Wolf sowie mögliche Lösungsansätze erörtert und diskutiert. Die Firma Albert Kerbl GmbH – ihrerseits Produzent und Großhändler für Tierzucht- und Weidezaunthemen - konnte mit seiner Marke AKO Weidezauntechnik zu diesem Anlass seine neu entwickelten und speziell für die Wolfsabwehr konzipierten Weidezaunsysteme vorstellen, die zukünftig für mehr Sicherheit bei Wolfsangriffen sorgen sollen.

Ako_Wolfsabwehr_Gruppenfoto
Ako_Wolfsabwehr2

Weiterf├╝hrende Informationen rund um Weidezaunsysteme finden Sie hier...
Foto: Albert Kerbl GmbH
 
Bild 1: 
(v.l.) Markus Öxle (AKO-Agrartechnik), Jürgen Lückhoff (VDL), Florian Platter (Albert Kerbl GmbH), Albert Kerbl, Artur Auernhammer (CSU), Robert Lechner (Schäfer), Luis Zink (Albert Kerbl GmbH), Carsten Träger (SPD), Ulli Kerbl, Stefan Stobrawe (Albert Kerbl GmbH).
 
Bild 2:
(v.l.) Jürgen Lückhoff (VDL), Robert Lechner (Schäfer), Florian Platter (Albert Kerbl GmbH)