Hobbyfarming - Alles rund um die Hühnerhaltung

Die Verbundenheit mit Natur und Tier, der Genuss selbst erzeugter Lebensmittel,  ein frisches Ei von eigenen Hühnern zum Frühstück. Hobbyfarming entwickelt sich immer mehr zum Trend und verbindet Freizeit (Hobby) und Landwirtschaft (farming).
Die Hühnerhaltung ist für Hobbyfarmer und Selbstversorger bestens geeignet und nicht schwer.
Um den Hühnern von Anfang an optimale Bedingungen zu bieten, sollten folgende Dinge vorhanden sein:
  • ausreichend großer Stall und Freilauf (Platz zum Scharren)
  • Legenester und Sitzstangen
  • Wassertränke & Futtertrog
  • Körnermischung aber auch Grünabfälle aus Ihrem Haushalt
  • Zusatzpräparate wie diverse Mineralstoffe und Vitamine
  • Ein Futterball für die Freizeitbeschäftigung
  • Streu wie Pellets/Strohstreu, Sägespäne oder Stroh
  • Hühner-Fachlektüre über Pflege, Haltung, Rassen & Co
  • Für den Winter eine beheizbare Tränke oder eine Wärmeplatte
Mädchen mit Korb voller Eier

Die Hühner

Da Hühner sehr sozial sind, sollten immer mindestens vier Tiere gehalten werden. Es gibt unterschiedliche Rassen, die Eier legen. Professionelle Züchter, Geflügelzuchtvereine oder erfahrene Hobbyfarmer sind hier gute Ansprechpartner und können beraten, welche Hühner zum jeweiligen Halter passen.
 
Aber auch die Nachbarn sollten bei der Entscheidung mit eingebunden werden, besonders wenn an die Haltung von Hähnen gedacht wird.
junge Frau hockend mit Huhn auf dem Arm
Hühner am Futtertrog