Pressemitteilung
Januar 2012

 

 

Milcherwärmung der neuen Generation

 

Der FastHeat Digital von Kerbl erwärmt Milch noch komfortabler als sein Vorgänger.

 

Fast Heat Digital von KerblDer bewährte Kälbermilcherwärmer FastHeat macht nach seiner Überarbeitung den Schritt ins digitale Zeitalter: Mit einer neuartigen Steuerung lässt sich die Temperatur des FastHeat Digital stufenlos von +10 °C bis maximal +90 °
regulieren und über das selbstleuchtende Display jederzeit kontrollieren. Dabei
bleibt die zuletzt eingestellte Soll-Temperatur automatisch gespeichert.

Der FastHeat Digital vereint Zeit- und Energieersparnis mit funktionalem Design. Mit 1700 Watt ist er nicht nur energiesparender als herkömmliche Produkte, sondern erhitzt die Milch auch in geringerer Zeit – auf 42 °C in nur 15 Minuten. Dabei können durch die Verkürzung des Heizelements auch geringe Füllhöhen schnell auf Temperatur gebracht werden. Eine Anschlusskabelhalterung sorgt für einen schonenden Umgang mit dem Material. Damit der Einsatz des automatisierten Milcherwärmers auch zu einer angenehmen und sicheren Maßnahme wird, besitzt der FastHeat Digital einen Bügelgriff für eine bequeme Bedienung sowie eine Sicherheitsabschaltung bei Trockenbetrieb.

Warme Milch hält das Kalb gesund.
Die Gesundheit der Kuh ist die Basis für eine hohe Milchleistung. Bereits während der Aufzucht muss größte Sorgfalt auf die Ernährung gelegt werden.
Deswegen ist die verabreichte Milch auf eine Temperatur von 35 °C bis 39 °C zu erhitzen. Ansonsten gerinnt diese nur unvollständig im Labmagen und das
Kalb kann an Durchfall erkranken. Mit dem FastHeat Digital von Kerbl wird die Milcherwärmung zu einer arbeitsentlastenden Aufgabe.